Ihre Karriere bei der Augenklinik Dardenne | Menschen bei Dardenne
Ihre Karriere in der Augenklinik Dardenne. Informieren Sie sich über Stellenausschreibungen & die Menschen, die die Augenklinik Dardenne ausmachen.
15
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Menschen bei Dardenne

Willkommen im Team!

10 Jahre Augenklinik Dardenne

Ein Rückblick von Katrin Dwornik

Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht – das sagt man eigentlich sonst nur, wenn man sieht, wie groß die Kinder plötzlich geworden sind. Dass mir letzte Woche der Chef mit einem Blumenstrauß in der Hand für 10 Jahre Dardenne gedankt hat, kam dann irgendwie doch schneller als erwartet. Angefangen habe ich an der Anmeldung in der Praxis im ersten Stock. Patienten annehmen oder Berichte schreiben gehörte zu meinen Aufgaben. Als mir die Möglichkeit eines Lehrgangs zur leitenden Arzthelferin angeboten wurde, musste ich nicht lange überlegen. Nach erfolgreichem Abschluss war ich hauptsächlich für die Organisation unserer Praxen im Haus verantwortlich. Vor zwei Jahren wechselte ich dann in die Verwaltung und bin nun für den Einkauf, die KV-Abrechnung und die ambulante OP-Abrechnung verantwortlich. Ich habe also bereits einige Stationen in der Klinik absolviert und bin dankbar für die Entwicklungsmöglichkeiten, die ich hier erleben durfte. Meine Kollegen sorgen zudem dafür, dass es hier nie langweilig wird und wir eine Menge Spaß zusammen haben.

Herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Jubiläum

Nach ihrer Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellte zog es Annika Zöllner zurück in die Medizin, wo sie bereits nach dem Schulabschluss ein freiwilliges soziales Jahr absolvierte. Seit 10 Jahren ist sie unseren Patienten und den zuweisenden Arztpraxen mit ihrer freundlichen Stimme am Telefon bekannt. Frau Zöllner ist mit ihren Kolleginnen in der Telefonzentrale oft der erste Kontakt für neue Patienten und spielt somit eine wichtige Rolle in unserem Team. Bei den vielen Anrufen pro Tag muss sie sich immer wieder auf neue Situationen einstellen und darf dabei den Überblick nicht verlieren. Wir danken Frau Zöllner für ihre Freundlichkeit, ihre Geduld und ihr Organisationstalent. Auf viele weitere Jahre mit ihr freuen wir uns jetzt schon.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

ZUM 5-JÄHRIGEN JUBILÄUM

Ohne sie läuft nichts – zumindest wenn man einen Termin mit Dr. Haupt haben möchte. Nadia de Gentilotti gehört seit 2012 zum Team der Augenklinik Dardenne und unterstützt als Assistentin der Geschäftsleitung den kaufmännischen Klinikleiter Dr. Thomas Haupt. Die Organisation der Zweigpraxen in Euskirchen, Sinzig, Leichlingen und Bad Honnef gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben. Bewundernswert, dass sie bei all den Herausforderungen auch in stressigen Zeiten immer ein offenes Ohr für ihre Kollegen hat.

Stationsleiterin Ricarda feiert 5-jähriges Jubiläum

Als gelernte Krankenschwester ist Ricarda Klein den Umgang mit Menschen gewohnt und kann auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken. Außergewöhnlich ist jedoch ihr Engagement und die Fürsorge, die sie unseren Patienten entgegenbringt. Bevor sich Frau Klein in der Augenklinik Dardenne um die freie Position einer OP-Schwester bewarb, arbeitete sie über 20 Jahre im Bereich Wachkoma-Patienten. Bei den ersten Gesprächen mit Frau Klein wurde schnell klar, dass sie die neue Stationsleiterin der Augenklinik Dardenne werden musste. Wir sind froh, dass sie dieses Angebot angekommen hat und jetzt bereits seit fünf Jahren für das Wohl unserer Patienten verantwortlich ist.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM

Frau Petra Krauskopf gehört zu den Mitarbeitern der ersten Stunde. Kurz nach der Klinikgründung unterstützte sie die Verwaltung in zahlreichen Position wie Personal oder Buchhaltung. Im Laufe der Jahre hat sich aus dem „Mädchen für alles“ eine unabkömmliche Fachkraft unserer Verwaltung entwickelt.

OP-SCHWESTER ANDREA FEIERT

10-JÄHRIGES DIENSTJUBILÄUM BEI DARDENNE

Frau Dittmaier startete ihre Karriere in der Augenklinik Dardenne bereits 1997 in der Anästhesie. Nach drei Jahren wechselte die gelernte Kinderkrankenschwester den Arbeitgeber und kehrte 2006 als OP-Schwester zu uns zurück. Frau Dittmaier zeichnet sich durch ihre Zuverlässigkeit und Fürsorge aus, die sowohl den Patienten als auch ihren Kollegen zuteil wird.

Wir waren dabei!

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf den Bonner Firmenlauf

Unter dem Motto „Run as you are – Laufe so wie Du bist“ lockte die Sonne mehr als 11.000 Teilnehmer zum Bonner Firmenlauf. Auch wir waren natürlich wieder dabei und hatten jede Menge Spaß – wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und gehen fest davon aus, dass unser Team bis dahin noch wachsen wird.

OPERATEUR KASEM TAYA FEIERT

5-JÄHRIGES DIENSTJUBILÄUM BEI DARDENNE

Wie feiert man ein 5-jähriges Jubiläum, das eigentlich schon viel älter ist? Am besten mit einem Blumenstrauß. Unser erfahrener Operateur Kasem Taya war bereits bis zum Jahr 2003 acht Jahre als Augenarzt in der Augenklinik Dardenne tätig. 2011 konnten wir ihn zurückgewinnen und sind sehr glücklich, ihn als souveränen, zuverlässigen und kompetenten Operateur in unserem Team zu wissen. Herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere gemeinsame Jahre.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

ZUM 20-JÄHRIGEN JUBILÄUM

Die Augenklinik Dardenne wird von unseren Mitarbeitern geprägt. Sie sind das Gesicht unseres Hauses und sorgen mit ihrem Einsatz für den guten Ruf. Wir freuen uns, in diesem Monat unserer Anästhesie-Schwester Petra Hartmann für 20 Jahre Engagement und Zuverlässigkeit danken zu können.

OP-SCHWESTER ANGELA FEIERT

20-JÄHRIGES DIENSTJUBILÄUM BEI DARDENNE

Kaum hat das neue Jahr begonnen, gibt es schon den ersten Grund zum Feiern. Am 05. Januar 2014 konnten wir OP-Schwester Angela Kollenda zu ihrem 20jährigen Dienstjubiläum gratulieren. Für die Augenklinik Dardenne ist Frau Kollenda eine tragende Säule im OP. Aufmerksamkeit, Pflichtbewusstsein und die Freude an der täglichen Arbeit zeichnen unsere Mitarbeiterin aus. Unsere Operateure schätzen vor allem ihre Zuverlässigkeit und freuen sich auf zahlreiche, weitere Jahre mit Schwester Angela. Herzlichen Glückwunsch!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM

Wir freuen uns, in diesem Monat Helga Nierwertberg für 25 Jahre Treue und Verbundenheit danken zu können. Als Schwester Helga begleitet sie täglich unsere Patienten in den Operationsbereich. Durch ihre herzliche und fröhliche Art nimmt sie vielen die Angst vor dem bevorstehenden Eingriff und sorgt für eine entspannte Atmosphäre. Das Team der Augenklinik Dardenne gratuliert herzlich zum Jubiläum.

Vorstellung unserer neuen Assistenzärztin

Marion Schäuble

„Hallo erst mal. Ich weiß ja nicht, ob Sie es schon wussten… Aber: Ich bin die Neue.
Geboren wurde ich im schönen Kölle und bin im Rheinland aufgewachsen. Nach dem Abitur 2006 habe ich zunächst eine Ausbildung zur medizinisch-technischen Assistentin begonnen, da ich mein Studium unbedingt in Köln absolvieren wollte. Dafür habe ich noch ein Semester abgewartet, bis es dann zum Glück im April 2007 auch mit dem Studienplatz in „meiner Heimat“ geklappt hat.
Zu Beginn des Studiums und bis zum achten Semester war ich der Überzeugung, ich würde einmal Chirurgin werden. Mit der Augenheilkunde konnte ich noch nicht viel anfangen. Alleine der Gedanke, man könne in ein Auge reinschneiden, ließ mich schaudern. Aber ehe ich mich versah, war ich im Blockpraktikum Augenheilkunde vier von fünf Tagen im OP, machte schon kurz danach eine Famulatur im St. Elisabeth Krankenhaus in Köln Hohenlind und fing zwei Monate später an, dort samstags als studentische Aushilfe die OP-Kontrollen in der Chefsprechstunde durchzuführen. Da war es um mich geschehen, als ich einer Patientin,

die vorher nur noch Handbewegungen wahrgenommen hat, die Augenklappe abnahm und diese so gleich anfing zu weinen, mit den Worten: “Oh, mein Gott, ich kann Sie sehen.“
Gleich nach dem Studium fing ich dann in der Klinik Links vom Rhein an zu arbeiten und lernte den Alltag in einer augenärztlichen Praxis kennen. Drei schöne Jahre durfte ich dort bereits sehr eigenständig arbeiten und viele praktische und teils auch operative Erfahrungen sammeln. Leider kann in der Praxis nur eine Weiterbildungszeit von drei Jahren angeboten werden. Von meiner neuen Kollegin, Frau Dr. med. Isabel Eßer, erfuhr ich jedoch von dem tollen, netten und offenen Team in der Dardenne Klinik. Und als wir dann noch Frau Romanou-Papadopoulou auf der AAD trafen, war ich überzeugt: Dort wird es dir gefallen.
Und da bin ich nun: Seit dem 01.06.2016 bin ich ein Teil der Dardenne Klinik. Ich möchte mich noch einmal herzlich für die tolle Aufnahme und Integration in das Team bedanken! Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt. Danke.“

25 JAHRE BEI DARDENNE

VON ANFANG AN DABEI

Am 16. Oktober 2014 konnten wir mit Frau Michaela Rohde, Leiterin der Sterilgutversorgung, ein in der heutigen Zeit seltenes Jubiläum feiern. Wir gratulieren Frau Rohde ganz herzlich zu ihrem Jubiläum, bedanken uns ganz herzlich für 25 Jahre engagierte und gewissenhafte Arbeit und freuen uns auf die weiteren gemeinsamen Jahre.

25 Jahre Dardenne

von Sandra Schlieber

Am 17.06.1991 habe ich, nach meiner Ausbildung im Waldkrankenhaus, in der Augenklinik Dardenne angefangen. Die Verwaltung war damals im heutigen Zimmer 24 untergebracht, und das Team bestand aus dem Geschäftsführer und einer Halbtagskraft. Diese besagte Halbtagskraft, drücken wir es mal freundlich aus, war kein sehr umgänglicher Mensch und machte mir meinen Start richtig schwer. Nach meiner ersten Arbeitswoche war mir klar „Hier bleibe ich nicht lange!“ Im Oktober bekamen wir dann Verstärkung durch Petra Krauskopf, die ich seit Kindertagen und meiner Ausbildungszeit im Waldkrankenhaus kenne. Ab da wurde es besser, denn gemeinsam waren wir stark. Da wir im Laufe der Zeit mehr Personal für die Verwaltung brauchten, wurde die Ambulanz, die im heutigen Zimmer 22 war (man kann es eigentlich gar nicht glauben!) auf -1 verlagert und ich bekam dort mit einer Auszubildenden mein Büro. Wenn man zurück denkt, verging die Zeit wie im Flug. Die Klinik wuchs immer weiter und es wurde nie langweilig. Im Jahr 2000 wurde umgebaut. Die Halle wurde aufgestockt, und die Verwaltung durfte in die neuen Räume ziehen. Im Jahre 2004 trennten sich die Gesellschafter, und wir fingen mehr oder weniger wieder von vorne an. Aber auch diese Hürde wurde genommen. Wenn ich zurückblicke, feiere ich eigentlich mit der Augenklinik Dardenne Silberhochzeit.

Wie heißt es da so schön „In guten wie in schlechten Zeiten“ und genauso verliefen die letzten 25 Jahre!

Eure Sandra Schlieber

Als ich vor mehr als vier Jahren bei Dardenne als Assistenzarzt angefangen habe, war mir gar nicht so ganz klar, welche Bedeutung diese Klinik hat. Heute bin ich froh, in einer Klinik arbeiten zu können, die Medizingeschichte geschrieben hat. Vor allem ist es angenehm, in einem familiären Klima zu arbeiten. Man hilft sich und ist füreinander da. Die Klinik unterstützt mich in meiner Entwicklung und bindet mich in wichtige Prozesse ein. Das ist ein Prinzip bei Dardenne. Deshalb fühlen sich so viele Mitarbeiter als Teil der Klinik und setzen sich für sie ein.